Häuser_SFO
Quelle: div2div

Auf dieser Seite möchten wir unsere Strategie bezüglich Immobilien-Investments, wesentliche Grundlagen und die konkreten Immobilienprojekte darstellen.

In unserer Philosophie des Vermögensaufbaus, welche auf Investments mit einem regelmäßigen Ertrag ausgerichtet ist, haben auch Immobilien neben dem Schwerpunkt der Aktien/Unternehmensbeteiligungen ihren Platz. Immobilien sind klassische Sachwerte, die zusätzlich zu Dividenden ein passives Einkommen generieren. Insbesondere aus dem Blickwinkel der Diversifkation der Anlageklassen sowie einer immer weiter steigenden Staatsverschuldung mit den evtl. langfristig auftretenden Folgen einer Geldentwertung sehen wir Immobilien als einen geeigneten Baustein bei unserem Vermögensaufbau an. Dies auch vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Kompetenzbereiche in unserem Team. Neben den Real Estate Investment Trusts (REITs) investieren wir dabei auch direkt in Immobilien als Mietobjekte.

Hintergrund – 1. Immobilienprojekt

Das erste Projekt im Bereich Immobilien startete im Jahr 2012. Mit der Idee, die eigenen Kernkompetenzen (u.a. aus dem Studium) für eine Geldanlage bestmöglich zu nutzen, begannen die Planungen für ein Zweifamilienhaus bereits Ende 2011.  

Ein geeignetes Grundstück mit den für die Planungen passenden baulichen Möglichkeiten war  Anfang 2012 gefunden. Es befand sich in einer mittleren Kreisstadt mit rund 55.000 Einwohnern und war mit 100 €/m² für heutige Verhältnisse noch geradezu erschwinglich. Die Größe des Grundstücks beträgt 750 m² sodass sich ein Kaufpreis von 75.000 € ergab. 

Die Planung des gesamten Hauses sowie der einzelnen Grundrisse für die beiden Wohneinheiten hatten eine bestmögliche Ausnutzung der durch den Bebauungsplan vorgegebenen Grenzen bezüglich Grundflächenzahl und Geschossflächenzahl zum Ziel, um möglichst viel vermietbare Wohnfläche zu erzielen. Hierbei wurden die eigenen Überlegungen durch erfahrene Architekten unterstützt. Zusätzlich wurde das Haus so geplant, dass nach den damaligen Anforderungen ein Kfw-Effizienzhaus 75 erzielt werden sollte. So war es möglich, für jede Wohneinheit geförderte Darlehen in Höhe von 50.000 € von der Kfw-Bank zu erhalten. Weitere Fördermöglichkeiten z.B. durch das Land NRW bezüglich der Heizungsanlage bzw. der Warmwasseraufbereitung wurden bei der Planung ebenfalls berücksichtigt. 

Nach erfolgreich durchlaufenem Baugenehmigungsverfahren konnte die Umsetzung beginnen. Die Ausschreibung, Vergabe, Koordination und Bauüberwachung der verschiedenen Gewerke erfolgte in Eigenregie. Hinzu kamen noch weitere diverse Bauleistungen die selbst erbracht wurden. Damit war es möglich, die Gesamtbaukosten besonders gering zu halten. Insgesamt entstand innerhalb von einem Jahr ein Zweifamilienhaus mit einer Wohnfläche von 256 m² plus zwei Garagen. Die Baukosten betrugen insgesamt rund 320.000 €. Die Gesamtinvestition, bestehend aus Grundstücks- und Baukosten setzte sich aus 220.000 € Eigenkapital, 2*50.000 € Kfw-Darlehen und 75.000 € Bankdarlehen zusammen. Für die Nebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notar) wurde ebenfalls Eigenkapital eingesetzt. Im Dezember 2012 konnten die beiden Wohneinheiten erstmals vermietet werden. Die erzielten Netto-Mieteinnahmen betrugen insgesamt 1.750 €/Monat, was einer Kaltmiete von 7 €/m² entsprach.  

Das Objekt wurde zwischenzeitlich verkauft.


Die aus unserer Sicht wesentlichen Schritte auf dem Weg zu einem Immobilien-Investment haben wir in nachfolgendem Beitrag dargestellt.

In 7 Schritten zum Immobilien-Investment
SCS Steps
Quelle: div2div

2. Immobilienprojekt

SCS 1

Quelle: pexels.com

LINK:

Projekt Nr. 2 – So haben wir uns entschieden

Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen. -keine Anlageberatung –

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen/Daten kann allerdings nicht übernommen werden.

%d Bloggern gefällt das: