Top 3 Investment Ideen für August 2022

Posted by div2div on 29. Juli 2022 in Aktien

Quelle: pixabay.com

Als Ausblick für den nächsten Monat möchten wir aus unserer Sicht eine Auswahl an interessanten Dividenden Investment Ideen vorstellen

SCS PM Logo

Philip Morris (PM) – Der mit einer Marktkapitalisierung von 148,70 Mrd. USD weltgrößte Tabak-Konzern hat es aus mehreren Gründen auf unsere Top 3 Investment Ideen Liste für August 2022 geschafft. In den USA und anderen „westlichen“ Ländern geht der klassische Tabak-Konsum zwar seit Jahren zurück, allerdings ist PM auch stark in Schwellenländern vertreten und kann insbesondere mit der Premium Marke Marlboro weiterhin einen sehr soliden Cashflow erwirtschaften. Dies sehen wir als einen der Vorteile im Gegensatz zum Konkurrenten Altria an, welcher auf das US-Geschäft fokussiert ist (in den USA wird Marlboro durch den Konzern Altria vertrieben).
Der wesentliche Grund für ein Investment in Philip Morris ist aus unserer Sicht die Ausrichtung des Unternehmens auf „rauchfreie“ Produkte wie z.B. IQOS. Diese Life-Style Produkte verzeichnen seit Jahren ein starkes Wachstum und PM hat früh die Weichen gestellt, um sich eine führende Stellung in dem Bereich zu erarbeiten. Hinzu kommt die geplante Übernahme der schwedischen Firma Swedish Match, welche ebenfalls einen großen Marktanteil bei rauchfreien Nicotin-Produkten hat.

Quelle: Philip Morris Investor Presentation

Aus der Sicht von Income Investoren bietet Philip Morris Stabilität und eine mit 5,21% attraktive Dividendenrendite im Consumer-Sektor. Die Dividendenhistorie ist zudem makellos. Seit der Abspaltung von Altria hat PM die Dividende 13 Jahre in Folge erhöht. Im aktuellen Quartalsbericht bekräftigt das Management erneut explizit seine Verpflichtung zur Dividende und weiteren Steigerungen. Die Pay-Out Ratio von 83% befindet sich zwar am oberen Rand der Komfortzone, was bei dem verlässlichen Cashflow allerdings zu verkraften ist. Bei steigenden Gewinnen in den nächsten Jahren sollte die Pay-Out Ratio dann wieder unter 80% sinken. Die Dividend Growth Rate von 3,75% (5-Year) ist ebenfalls überschaubar und wir rechnen hier mittelfristig weiterhin nur mit moderaten Steigerungen.
Bei den aktuellen Quartalszahlen konnte Philip Morris trotz der belastenden Faktoren wie dem Ukraine-Krieg (Stichwort Russland Geschäft) sowie dem negativen Effekt eines starken Dollars ein überzeugendes Ergebnis abliefern. Der Gewinn lag bei 1,48 USD pro Aktie (Non-GAAP EPS) und damit 0,23 USD über den Erwartungen der Analysten (exkl. RUS und UKR lag das pro Forma EPS bei 1,32 USD). Beim Umsatz konnte eine Steigerung im Jahresvergleich von 3,2% auf 7,83 Mrd. USD erzielt werden, womit die Erwartungen um ganze 1,07 Mrd. USD geschlagen wurden. Allerdings wurde der Ausblick beim Gewinn (exkl. RUS und UKR) nachvollziebar auf 5,23-5,34 USD pro Aktie gesenkt.
Insgesamt stellt Philip Morris unserer Meinung nach ein konservatives Investment mit einem attraktiven Chance/Risiko Verhältnis für langfristig orientierte Income-Investoren dar.


AQN Logo

Algonquin Power & Utilities Corp. (AQN) – ist ein kanadisches Unternehmen aus dem Bereich Versorger/ Erneuerbare Energien mit einer Marktkapitalisierung von 9,16 Mrd. USD. Algonquin ist dabei sowohl im regulierten Sektor (u.a. Energieversorger, Wasserversorger) als auch im Sektor Erneuerbare Energie tätig. Geografischer Schwerpunkt sind die USA und Kanada, wobei AQN einen ca. 40% Anteil am britischen Unternehmen Atlantica Sustainable Infrastructure (AY) besitzt, welches auch in Europa und Südamerika im Bereich Erneuerbare Energie tätig ist. Grundsätzlich sind wir davon überzeugt, dass der Trend hin zu Erneuerbaren Energien sich noch in einer frühen Phase befindet und in den nächsten Jahren weiter fortsetzen wird. Die Energiekrise, ausgelöst durch den Ukraine-Krieg, hat aktuell die Dringlichkeit einer stabilen Energieversorgung und Energiewende deutlich vor Augen geführt. Algonquin ist mit seinen verschiedenen Geschäftsfeldern im Bereich Erneuerbare Energie gut aufgestellt, um von diesem Trend zu profitieren, zumal AQN seit Jahren massive Investitionen durchführt. Allein 2022 sind 4,3 Mrd. USD an Investitionen geplant und bis zum Jahr 2026 sollen es ca. 12,4 Mrd. USD sein.

AQN überzeugt mit einer sehr soliden Dividendenhistorie von 12 Jahren kontinuierlicher Steigerungen der Auszahlungen. Auch bei der Dividendenwachstumsrate der letzten 5-Jahre weist AQN mit 9,26% p.a. ein überdurchschnittliches Ergebnis auf, was insbesondere vor dem Hintergrund einer substantiellen Startrendite von über 5% positiv ins Gewicht fällt. Die jüngste Dividendenerhöhung auf 0,1808 USD pro Aktie resultiert von Anfang Mai 2022 und beträgt 6%. Aufgrund des starken Wachstumskurses von AQN gehen wir davon aus, dass zukünftige Dividendenerhöhungen nicht mehr an die 10% heranreichen und sich eher im einstelligen Bereich bewegen werden. Die Pay-Out Ratio ist mit 94,78% definitiv hoch und bietet aktuell keine komfortable Sicherheitsmarge, wobei dies im Sektor der Erneuerbaren Energien nicht ungewöhnlich ist.
In der Gesamtschau halten wir Algonquin Power & Utilities Corp. für ein attraktives Investment aus der Sicht von Income Investoren mit einem positiven Chance/Risiko Verhältnis.


BNS Logo

Bank of Nova Scotia (BNS) – Das Unternehmen hatten wir Anfang Juli 2022 in einer Kurz-Analyse vorgestellt und bereits Ende Juni einen Erst-Kauf von 25 Anteilen für das International Income Portfolio (IIP) durchgeführt. Bei Gelegenheit planen wir die Position weiter auszubauen.
Wir halten BNS aus Sicht von Income Investoren für ein attraktives Investment aus dem Finanz-Sektor. Die Gründe haben wir ausführlich im Beitrag Bank of Nova Scotia-Ein kanadischer Dividendengarant? dargestellt.

Quelle: BNS Investor Presentation

Um das Rad nicht neu zu erfinden, verweisen wir an dieser Stelle auf unser Fazit aus der Analyse:

„In der Gesamtschau bietet Bank of Nova Scotia für Income Investoren auf aktuellem Niveau ein sehr gutes Chance/Risiko Verhältnis. Die Dividendenstabilität ist dabei einer der wichtigsten Pluspunkte, insbesondere auch im Vergleich mit vielen anderen Unternehmen der Banken-Branche. Die Dividendenrendite mit über 5% ist mehr als attraktiv für ein blue-chip Unternehmen und die niedrige Pay-Out Ratio stellt eine Sicherheitsmarge dar und spricht u.a. dafür, dass die Dividenden-Steigerungen in Zukunft fortgeführt werden können. Die Risiken einer Rezession mit ihren Auswirkungen -auch auf den Finanzsektor- sollte man im Blick haben, wobei der aktuelle, deutliche Kursrückgang Teile davon sicher schon eingepreist hat. Grundsätzlich sind wir als Income Investoren bei Banken etwas zurückhaltend, auch wegen des Risikos regulatorischer Eingriffe der Gesetzgeber u.a. in die Dividendenzahlungen. Die kanadischen Banken stellen hier allerdings eine positive Ausnahme in Qualität und Dividendenkontinuität dar. Darüber hinaus ist es bei kanadischen Werten hilfreich, einen geeigneten Broker zu verwenden, über den die Formalitäten in Sachen Quellensteuer automatisch geregelt werden.


Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen.

-keine Anlageberatung – 

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Ich / wir sind in Algonquin Power & Utilities Corp. sowie Bank of Nova Scotia  investiert.

Das Zahlenmaterial stammt von seekingalpha.com und den Homepages der Unternehmen.

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen/Daten kann allerdings nicht übernommen werden.

Bei den Werbeflächen handelt es sich um Affiliate Werbung.

Dividend Hawk

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Exploitmoney.com

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Bergfahrten & Investment

Einkommen aus Wertpapieren

Beamteninvestor

Finanzielle Freiheit durch Aktienanlage und Dividenden

%d Bloggern gefällt das: