Dividendenstrategie – Ein Fels in der Brandung?

Quelle: pixabay.com

Aktuell nimmt die Volatilität an den Märkten deutlich zu und es scheint, als seien die Börsen nicht mehr „immun“ gegen die gravierenden weltwirtschaftlichen Probleme und die damit einhergehenden Unsicherheiten. Wenn man sich die Ausgangslage ansieht, ist eine Korrektur absolut nachvollziehbar, nachdem die Kurse seit der Pandemie unter dem Strich nur die Richtung „Norden“ kannten. Aus unserer Sicht sind die negativen Faktoren wie Rekord-Inflation mit der Folge einer möglicherweise notwendigen drastischeren Zinswende, den Rezessions- bzw. Stagflationssorgen, Lieferkettenproblemen, erneuten Lockdowns in China wegen der Pandemie sowie dem Krieg in Europa mit all seinen Auswirkungen keine Kleinigkeit und werden sich auch nicht über Nacht auflösen. Die weitere (Kurs)-Entwicklung an den Märkten ist trotzdem nicht vorhersehbar und ebenso gut ein schneller Rebound vorstellbar.

Besonders deutlich wird die Reaktion des Marktes im Technologie-Sektor, wo viele einstige Börsenlieblinge und „gehypte“ Aktien einen regelrechten Absturz hinnehmen müssen. Vor einiger Zeit (Okt. 2020) hatten wir im Beitrag Dividenden-nothing-else-matters? dargelegt, warum wir uns auf die Dividendenstrategie fokussieren und nicht auch andere teils vielversprechende Werte in das Portfolio aufnehmen. Daran hat sich nichts geändert und die aktuelle Situation an den Märkten zeigt deutlich auf, dass bei anderen Strategien u.a. die Kauf-bzw. Verkaufszeitpunkte eine viel größere Bedeutung haben. Vor jedem Kauf sollte man sich immer fragen, aus welchem Grund man in das betreffende Unternehmen investiert und was man erwartet. Zudem sollte man auch die Fähigkeit haben, die gewählte Strategie gut umzusetzen. „Buy low – sell high“ klingt in der Theorie einfach und verspricht fantastische Gewinne, dies nicht nur ab und zu erfolgreich umzusetzen ist allerdings viel schwieriger. Die nachfolgende Auflistung stellt dabei natürlich nur eine Momentaufnahme dar und sagt nichts über die Qualität der Unternehmen aus, aber spricht für die herausragende Bedeutung des Kaufzeitpunktes.
Hinzu kommt, dass nach einem Kursrückgang von bspw. -50% eine Steigerung von +100% notwendig ist, um das vorangegangene Niveau zu erreichen. Bei -70% sind es bereits +233%.

Kurse im Jahresverlauf vom 19.05.2022 – (Year to date)

  • Netflix: 70,34% (YTD)
  • Roku: 59,33% (YTD)
  • Coinbase: 74,89% (YTD)
  • PayPal: 60,41% (YTD)
  • Amazon: 37,14% (YTD)
  • Fiverr: 65,66% (YTD)
  • Palantir: 56,77% (YTD)
  • Tesla: 40,84% (YTD)
  • NVIDIA: 43,77% (YTD)
  • Fastly: 69,53% (YTD)
  • Docusign: 53,66% (YTD)
  • Teladoc: -67,53% (YTD)

Die Dividenden-Wachstums-Strategie ist dagegen immer noch eine Nische, wenn man das gesamte Spektrum der Strategien einbezieht und bei genauer Betrachtung auffällt, wie stark die Finanz-Medienwelt auf die (kurzfristige) Entwicklung der Aktienkurse fixiert ist .
Wir fokussieren uns bekanntermaßen auf die Dividenden-Wachstums-Strategie, welche sich in wesentlichen Punkten von anderen Strategien unterscheidet. Im Folgenden wollen wir einige der Vorteile kurz beleuchten.

  • Income today, not tomorrow Das Dividenden-Einkommen steht sofort und in jeder Börsenphase zur Verfügung, was aus unserer Sicht einen großen Vorteil darstellt. Die jeweiligen Erträge sind entgültig und können sich nicht wieder in „Luft auflösen“. Buchgewinne dagegen sind nur eine Momentaufnahme und können innerhalb kürzester Zeit abschmelzen oder sich in Buchverluste verwandeln. Es ist ja nicht ausgeschlossen, dass man das investierte Kapital zu einem Zeitpunkt braucht an dem es sehr unvorteilhaft ist, seine Anteile zu verkaufen.
  • Reduzierung des Risikos Die Dividendenstrategie ist schon ihrem Wesen nach defensiv ausgerichtet und funktioniert in jeder Marktlage. Im Gegensatz zu einigen anderen Strategien wird hier nicht die (teilweise ungewisse) Zukunft gehandelt, sondern es zählen die aktuellen, regelmäßigen Ausschüttungen. Das Sprichwort: „Lieber einen Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach“ bringt es auf den Punkt.
  • Qualität Bei der Zusammenstellung eines Income Portfolios spielt die Verlässlichkeit der Dividenden-Erträge eine herausragende Rolle. Man wird in aller Regel bei der Auswahl der meisten Unternehmen auf eine lange solide Dividendenhistorie achten. Es versteht sich von selbst, dass nur Qualitäts-Unternehmen über Jahrzehnte ihre Dividende kontinuierlich zahlen und steigern können. Über einen langen Zeitraum sind steigende Kurse die (fast) unausweichliche Folge. Eine weitere positive Auswirkung der Dividendenstrategie.
  • FlexibilitätFür uns gehört dieser Faktor zu den größten Pluspunkten des Dividend Growth Investing. Die Monat für Monat eingehenden Erträge können durch keine Marktturbulenz mehr in Gefahr geraten und so für die unterschiedlichsten Zwecke verwendet werden. Ob es in der Ansparphase die sofortige Re-Investition ist, die Begleichung monatlicher Rechnungen, die Verwendung für Projekte, die Ausbildung der Kinder oder außergewöhnliche Reisen etc. zeigt die Vielfalt der Möglichkeiten beispielhaft auf. Besonders wichtig sind verlässliche Erträge in der Zeit der Rente, wenn man die Früchte eines ganzen Arbeitslebens ernten möchte. Hinzu kommt, dass man auch Monat für Monat seine Prioritäten anpassen kann.

When you buy the cow for milk, why worry about the price of beef?

(Quelle: unbekannt)

Wir sind uns allerdings auch bewusst, dass die Dividendenstrategie nicht per se anderen Strategien überlegen ist, grundsätzlich kommt es immer darauf an, dass man in der Lage ist, die jeweilige Strategie auch gut auszuführen.
Zu uns und unseren Zielen, Bedürfnissen und Fähigkeiten passt die Dividendenstrategie allerdings sehr gut und wir können in jeder Marktphase entspannt bleiben. Wir sind auf jeden Fall mit der Entwicklung des International Income Portfolio, dessen grundsätzlicher Stabilität und insbesondere mit den Dividenden-Erträgen mehr als zufrieden. Die nachfolgende Grafik gibt dazu einen kleinen Überblick.

Quelle: div2div – Stand: April 2022

Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen.

-keine Anlageberatung – 

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Das Zahlenmaterial stammt von seekingalpha.com

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen/Daten kann allerdings nicht übernommen werden.

Bei den Werbeflächen handelt es sich um Affiliate Werbung.

Dividend Hawk

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Exploitmoney.com

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Bergfahrten & Investment

Einkommen aus Wertpapieren

Beamteninvestor

Finanzielle Freiheit durch Aktienanlage und Dividenden

%d Bloggern gefällt das: