Watchlist Update – Real Estate Investment Trusts (REITs)

Quelle: div2div

Real Estate Investment Trusts (REITs) sind ein wesentlicher Baustein unseres International Income Portfolios (IIP), weil sie mehrere positive Faktoren besitzen, die insbesondere aus der Sicht von Income Investoren Bedeutung haben. Das Geschäftsmodell von REITs – die Vermietung von Immobilien – ist grundsätzlich sehr solide und Immobilien sind Sachwerte, welche sich nicht ganz einfach reproduzieren lassen (Stichwort: Bauflächen etc.). Hinzu kommt, dass REITs die Transparenz einer Aktiengesellschaft aufweisen (Stichwort: Berichts- und Offenlegungspflichten) und eine jederzeitige Verfügbarkeit garantieren (Stichwort: Handelbarkeit an den Börsen). Darüber hinaus weisen sie eine im Vergleich zum Gesamtmarkt oft überdurchschnittliche Dividende auf, da REITs per Gesetz verpflichtet sind -im Gegenzug für besondere Steuerregelungen- einen Großteil des Gewinns an die Anteilseigner auszuschütten.

In den vergangenen Monaten sind die Kurse der meisten REITs weiter gestiegen und die Unternehmen haben ihre Erholung nach dem kurzen Einbruch während der Pandemie fortgesetzt. Viele REITs konnte ihre Mieteinnahmenquote erhöhen sowie insgesamt gute Quartalsergebnisse abliefern, nachdem die besonders von der Pandemie betroffenen Bereiche wie Kinos, Shopping-Malls oder Fitnesscenter wieder Miete zahlen. Die Kurssteigerungen auf breiter Front haben allerdings auch den Effekt, dass die Dividendenrenditen sinken und insgesamt längst nicht mehr so attraktiv sind wie beispielsweise noch Ende 2020.

Die nachfolgenden Watchlists beinhalten Werte, die wir im REIT-Sektor im Blick haben und deren Entwicklung wir verfolgen. Die Top 10 gehören dabei zu unseren Favoriten. Die Listen sind aber keinesfalls abschließend und nicht jedes Unternehmen würde aktuell zu unserem Portfolio passen.

NEWS

Realty Income (O) – Bei der „Monthly Dividend Company“ steht Mitte November die Übernahme von VEREIT und der anschließende Spin-Off der Bürogebäude Sparte in einen eigenständigen REIT an (12. Nov. 2021 und am 15. Nov sind die Anteile der neuen Firma dann an der Börse handelbar).
Bei den Quartalszahlen konnte Realty Income überzeugen. Die FFO lagen bei 0,91 USD pro Aktie im Vergleich zu 0,88 USD im Q2 und 0,81 USD im Vorjahresquartal. Der Umsatz konnte auf 491,9 Mio. USD gesteigert werden (im Q2 waren es 464,3 Mio. USD und im Vorjahreszeitraum 404,6 Mio. USD). Positiv war insbesondere die Mieteinnahmenqoute von 99,5%, inklusive 99,6% von den Kinobetreibern. Die Belegungsrate ist mit 98,8 % weiterhin auf einem hervorragenden Niveau. Realty Income hat im Q3 für 1,61 Mrd. USD 308 Gebäude erworben, wobei ca. 590 Mio. davon in Großbritannien investiert wurde.
Für das Jahr 2022 erwartet das Unternehmen Funds from Operations (FFO) von 3,84-3,97 USD pro Aktie im Vergleich zu den Konsens-Schätzungen von 3,85 USD. Die Dividende wurde -wie schon gewohnt um 0,2% im Quartal- angehoben. Der Kursverlauf der vergangenen 12 Monate weist eine Steigerung von +23,74% auf.

Store Capital (STOR) – Das Unternehmen hat bekannt gegeben, dass die Mieteinnahmenquote wieder das Level vor der Pandemie erreicht hat. Die Frunds from Operations im Q3 lagen bei 0,52 USD pro Aktie und damit 0,03 USD über den Erwartungen der Analysten (0,46 USD im Vorjahreszeitraum). Der Umsatz stieg auf 199,1 Mio. USD im Vergleich zu 175,2 Mio. im Q3 2020.
Als Ausblick für das Jahr 2022 erwartet Store Capital FFO von 2,15-2,20 USD pro Aktie, was eine Steigerung von 9,3% darstellen würde. Darüber hinaus hat STOR eine substantielle Dividendenerhöhung von 6,9% bekannt gegeben. Der Kurs hat im Jahreszeitraum +28,98% zugelegt.

W.P.Carey (WPC) – Das Unternehmen setzt auch im Q3 die starken Investment-Aktivitäten fort, welche einen Rekord-Wert erreicht haben. Die FFO lagen im Q3 bei 1,24 USD pro Aktie (im Vergleich zu 1,15 USD im Vorjahresquartal und 1,27 USD im Q2 2021). Die Erwartungen der Analysten wurden um 0,08 USD und damit deutlich übertroffen. Die Mieteinahmenquote war mit 99,5% wie auch während der Hochphase der Pandemie sehr stabil. Für die nächsten Quartale stehen Mieterhöhungen an, da die Verträge an den CPI Index gekoppelt sind.
Der Ausblick für das Jahr 2021 wurde bestätigt, es werden jetzt 4,94-5,02 USD pro Aktie erwartet. Die Dividende konnte ebenfalls turnusmäßig um 0,2% im Quartal angehoben werden. Der Kursverlauf über 12 Monate weist ein Plus von +19,42% auf.

Medical Properties Trust (MPW) – Das Unternehmen, welches sich auf Krankenhaus-Immobilien spezialisiert hat, konnte im 3. Quartal solide Zahlen vorlegen. Der Umsatz stieg von 381,79 Mio. USD im Q2 auf 390,78 Mio. im Q3 2021 und die Funds from Operations betrugen 0,44 USD pro Aktie im Vergleich zu 0,43 USD pro Aktie im Q2. Darüber hinaus hat Medical Properties Trust den Ausblick für die Funds from Operations auf 1,81 USD -1,85 USD pro Aktie angehoben. In den zurückliegenden 12 Monaten ist der Kurs von MPW um +12,30 % gestiegen.

Crown Castle International (CCI) – Der Cell Tower REIT hat im abgelaufenen Quartal den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,7% auf 1,62 Mrd. USD steigern können. Der Gewinn (AFFO) betrug 1,77 USD pro Aktie, während es im Q3 2020 noch 1,51 USD waren. Sehr positiv ist die Ankündigung des Managements, die Dividende deutlich von 1,33 USD auf 1,47 USD pro Aktie und Quartal anzuheben. Dies stellt eine Steigerung von 10,5% dar. Der Kursverlauf von Crown Castle weist ein Plus von +10,56% in den vergangenen 12 Monaten auf.

EPR Properties (EPR) – Der REIT aus dem Freizeit-Sektor profitiert von den Öffnungen in der Wirtschaft nach der Hochphase der Pandemie. Die Mieteinnahmenquote im Q3 2021 betrug ca. 90% und lag über den eigenen Erwartungen des Unternehmens. Dies spiegelt sich auch im Gewinn wider, welcher im Q3 0,86 USD pro Aktie (FFO) betrug. (Im Q2 waren es noch 0,71 USD und im Vorjahreszeitraum sogar ein Verlust von -0,16 USD pro Aktie). Auch beim Umsatz konnte eine Steigerung auf 139,6 Mio. USD erzielt werden (Im Q2 waren es 125,4 Mio. USD und im Vorjahresquartal 83,9 Mio. USD). Beim Ausblick für das Gesamtjahr 2021 werden jetzt FFO von 2,95-3,01 USD pro Aktie erwartet, während es vorher noch 2,76-2,86 USD pro Aktie waren. Schon vor einiger Zeit hatte EPR die Dividendenzahlungen wieder aufgenommen. Aktuell werden 0,25 USD pro Aktie und Monat gezahlt, was einer Dividendenrendite von 5,57 % entspricht. Der Kurs der Aktie ist um +118,37 % in den vergangenen 12 Monaten gestiegen.

Tanger Factory Reit (SKT) – Der Shopping-Mall REIT hat nach dem Tief während der Hochphase der Pandemie wieder gute Ergebnisse vorlegen können. Der Gesamt-Umsatz im Q3 lag bei 112,5 Mio. USD im Vergleich zu 101,3 Mio. USD im Q2 und 103,2 Mio. USD im Vorjahreszeitraum. Die Funds from Operations konnten die Erwartungen ebenfalls deutlich übertreffen und 0,47 USD pro Aktie erreichen (0,43 USD im Q2). Die Mietauslastungsqoute betrug wieder solide 94,3%. Beachtlich ist auch, dass bis Ende Oktober 2021 ca. 98% der im Jahr 2020 den Mietern gestundeten Zahlungsverpflichtungen jetzt zurückgezahlt wurden. Beim Ausblick für das Gesamtjahr erwartet SKT aktuell FFO von 1,67-1,71 USD im Vergleich zur vorherigen Einschätzung von 1,52-1,59 USD. Nachdem die Dividende wieder eingesetzt wurde, beträgt die Dividendenrendite zur Zeit 3,35%. Der Kurs hat in den vergangenen 12 Monaten mit +231,52% sehr stark zugelegt.

Iron Mountain (IRM) – Der physical Storage und Data-Center REIT konnte einmal mehr die Erwartungen der Analysten übertreffen und Fortschritte auf dem Weg zur Digitalisierung machen. So stieg beispielsweise der Umsatz im Data-Center Bereich im Jahresvergleich um 22%. Der Gesamtumsatz erreichte 1,13 Mrd. USD, was eine Steigerung von 9% zum Vorjahresquartal darstellt. Die Funds from Operations stiegen von 0,75 USD pro Aktie im Q2 auf 0,90 USD pro Aktie im Q3 (erwartet waren 0,63 USD). Der Ausblick für das Jahr wurde bestätigt, das Management rechnet mit AFFO von 3,33-3,45 USD pro Aktie und einem Umsatz von 4,41-4,51 Mrd. USD. Der Kurs ist in den abgelaufenen 12 Monaten um +73,40% gestiegen.

STAG Industrial (STAG) – Der REIT aus dem Industrie-Sektor hat mit den Zahlen zum Q3 überzeugt und einen Umsatz von 142,1 Mio. USD erzielt, einem Anstieg im Vergleich zu 138,4 Mio. USD im Q2 und 117,3 Mio. USD im Vorjahresquartal. Auch bei dem Gewinn war die Entwicklung positiv. Die FFO lag bei 0,53 USD pro Aktie (0,52 USD im Q2 und 0,46 USD im Q3 2020). Die Auslastungsquote der Immobilien betrug 95,9% (Q2 96,8%). Für das Gesamtjahr hat das Management den Ausblick leicht angehoben erwartet nun FFO von 2,04-2,06 USD pro Aktie. Darüber hinaus wurde eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe von 8 Mio. zusätzlichen Aktien angekündigt.
Der Kurs ist in den vergangenen 12 Monaten um +31,23% gestiegen.

Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen.

-keine Anlageberatung – 

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Ich / wir sind in Realty Income, W.P. Carey, Medical Properties Trust, Store Capital, Omega Healthcare Investors, Welltower, Starwood Property Trust, Digital Realty Trust investiert.

Das Zahlenmaterial stammt von seekingalpha.com und onvista.de

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen/Daten kann allerdings nicht übernommen werden.

Dividend Hawk

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Exploitmoney.com

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Bergfahrten & Investment

Einkommen aus Wertpapieren

Beamteninvestor

Finanzielle Freiheit durch Aktienanlage und Dividenden

%d Bloggern gefällt das: