Top 3 Investment Ideen für November 2021

Quelle: pixabay.com

Als Ausblick für den nächsten Monat möchten wir aus unserer Sicht eine Auswahl an interessanten Dividenden Investment Ideen vorstellen

NNN Logo

25.10.21

National Retail Properties (NNN) – Der REIT aus Orlando/USA hat es für November 2021 zum ersten Mal auf unsere Top 3 Investment Ideen Liste geschafft. Mit einer Marktkapitalisierung von 8,10 Mrd. USD und einem 3.173 Immobilien umfassenden Portfolio gehört NNN zu den größeren REITs, wobei das Unternehmen bislang bei uns etwas im „Radarschatten“ des bekannten Konkurrenten Realty Income gewesen ist. National Retail Properties fokussiert sich bei seinem Geschäftsmodell auf freistehende Einzel-Immobilien aus dem Retail-Sektor in guten Lagen. NNN ist ein Triple-Net-Lease, was bedeutet, dass die Mieter die Kosten für Instandhaltung, Versicherungen und Steuern zu tragen haben.
Wenn man sich die Dividenden-Kennzahlen anschaut, fällt sofort die makellose, herausragende Dividendenhistorie auf. NNN hat die Dividende seit 32 Jahren in Folge kontinuierlich angehoben.

Quelle: Investor Presentation National Retail Properties

Die aktuelle Dividendenrendite von 4,59% ist substantiell und liegt auch nach dem Kursanstieg von ca. 33% in den vergangenen 12 Monaten immer noch etwas über dem Durchschnitt der letzten 5 Jahre. Die Dividendenwachstumsrate beträgt 3,5% im 5-Jahreszeitraum. Positiv ist die für einen REIT niedrige Pay-Out Ratio von 75%, die eine Sicherheitsmarge darstellt und Spielraum für weitere, künftige Dividendenerhöhungen lässt. Im Zeitraum von 2012-2019 hatte NNN die Pay-Out Ratio kontinuierlich gesenkt, lediglich in der Pandemie lag sie nochmal kurz bei 82%.
Das Management von NNN legt viel Wert auf Stabilität, was sich neben einem konservativen „balance sheet“ mit BBB+ Credit Rating und sehr langfristigen Mietverträgen auch in der Auslastungs-/Belegungsquote zeigt. Die Occupancy-Rate liegt über dem REIT-Durchschnitt und bei hervorragenden 98,3%. Sogar in der Pandemie waren hier keine Einbrüche zu verzeichnen.

Quelle: Investor Presentation National Retail Investors

In der Gesamtschau ist National Retail Investors aus unserer Sicht eine sehr solides Investment im REIT-Sektor und eine Alternative oder Ergänzung zu den Triple-Net Lease Konkurrenten wie Realty Income oder STORE Capital. Auch wenn NNN nicht mehr so „günstig“ ist wie über weite Strecken im Jahr 2020 oder zu Beginn von 2021, scheint NNN mit einem P/FFO Verhältnis von 16,52 nicht überbewertet. Vom Kurshoch bei 55 $ im Januar 2020 ist die Aktie derzeit noch ca. 20% entfernt.


SCS AVGO Logo

25.10.21

Broadcom (AVGO) – Der Schwerpunkt des Geschäftsbereiches von AVGO liegt im Chipsektor und im Bereich Infrastruktur / und Security Software. Aufgrund des aktuell weltweit bestehenden Chipmangels ist die Branche u.a. in die Finanz-Schlagzeilen gerückt. Unabhängig von den temporären Kapazitäts- und Lieferengpässen halten wir Broadcom aus Sicht von Income Investoren für ein attraktives Langfrist-Investment.
Einer der wesentlichen Gründe ist die herausragende Dividendenhistorie. In den letzten 10 Jahren hat AVGO die Dividende kontinuierlich von 0,4 USD auf 3,60 USD im Jahr 2021 gesteigert. Die Dividend Growth Rate im 5-Jahreszeitraum liegt bei durchschnittlich 49,32% pro Jahr. Es ist natürlich nicht zu erwarten, dass sich die Dividendensteigerungen in gleichem, exorbitanten Maß fortsetzen, aber wir rechnen mit künftigen Anhebungen im niedrigen 2-stelligen Bereich, wobei die nächste Erhöhung noch im Dezember 2021 ansteht. Die niedrige Pay-Out Ratio von 51,47% lässt hier genügend Spielraum.
Die Basis für Dividenden-Erhöhungen ist die Gewinnentwicklung und auch hier hat Broadcom herausragende Ergebnisse erzielt. So wurde das EPS von 11,45 USD im Jahr 2016 auf 27,98 USD im Jahr 2021(e) gesteigert.

Quelle: Broadcom Investor Presentation

Bei den letzten Quartalszahlen konnte Broadcom ebenfalls überzeugen. Der Umsatz stieg um 16% auf 6,8 Mrd. USD und der Gewinn konnte mit 1,88 Mrd. USD im Vergleich zum Vorjahresquartal mehr als verdoppelt werden. Für die Zukunft und den unaufhaltsamen Trend zur Digitalisierung ist AVGO als eines der größten Chip Unternehmen mit langjährigen Geschäftsbeziehungen zu vielen Fortune 500 Unternehmen gut aufgestellt. Die 5G Entwicklung, die Digitalisierung der Kfz-Branche (Autonomes Fahren), die Automatisierung/Vernetzung in Industrieabläufen, Bereiche wie Künstliche Intelligenz und Data-Center sollten für Bedarf an Chips sorgen. Wir hatten unsere kleine Position von AVGO im Portfolio kürzlich verdoppelt und planen grundsätzlich weiter aufzustocken.


SCS Logo Munich Re

25.10.21

Munich Re (MUV2) – Das Unternehmen aus München/Deutschland mit Schwerpunkt im Bereich Rückversicherungen gehört von Beginn an zu unseren Kern-Werten im International Income Portfolio. Munich Re schafft es in einem nicht immer einfachen Umfeld (Stichworte: Naturkatastrophen & Klimawandel, Pandemie) ein ums andere Mal solide Ergebnisse abzuliefern. Dabei sollte man im Blick haben, dass z.B. Naturkatastrophen nicht nur eine Kostenbelastung darstellen, sondern es dem Konzern auch erlauben, in Zukunft höhere Versicherungsprämien zu verlangen. So geht das Management u.a. aufgrund der Flutkatastrophe im Sommer und der Inflation von spürbar steigenden Rückversicherungsraten in Europa aus.
Bei den aktuellen vorläufigen Quartalszahlen konnte Munich Re trotz hoher Schadensbelastung durch Flut und Hurricane „Ida“ ein starkes Ergebnis erzielen. Der Gewinn betrug 400 Mio. € nachdem es im Vorjahresquartal 200 Mio. € waren. Darüber hinaus hat Munich Re das Ziel von 2,8 Mrd. € Gewinn für das Gesamtjahr 2021 bestätigt.
Positiv ist auch die Entwicklung bei der Erstversicherungs-Sparte ERGO, die vor einigen Jahren noch rote Zahlen geschrieben hat, jetzt aber einen substantiellen Anteil zum Konzerngewinn beiträgt.

Quelle: Munich Re Investor Presentation

Die für Income Investoren wichtige Dividenden-Entwicklung von Munich Re ist ebenfalls sehr solide. So wurde die Dividende beispielsweise von 1,25 € pro Aktie im Jahr 2000 auf 9,80 € im Jahr 2020 erhöht. In der Pandemie hat Munich Re trotz eines schwierigen Jahres die Dividende konstant halten können und für die nächsten Jahre gehen Analysten davon aus, dass die Ausschüttungen weiter steigen. Für das Jahr 2021 (Auszahlung 2022) werden 10,41 € erwartet, für 2023 bereits 11,73 € und für das Jahr 2025 liegen die Schätzungen bei 13,50 € pro Aktie.
Ein weiterer Aspekt, den wir für vielversprechend halten ist Tatsache, dass Munich Re sich im Zukunftssegment der Cyber-Versicherungen frühzeitig gut aufgestellt hat.

Quelle: Munich Re Investor Presentation

In der Gesamtschau ist Munich Re für langfristig orientierte Income Investoren aus unserer Sicht ein sehr solider „Anker-Wert“ für das Portfolio mit einer aktuellen Dividendenrendite von 4,2%. In der Vergangenheit haben wir es verpasst bei Kursrücksetzern signifikant zuzukaufen, planen aber unsere Position definitiv weiter auszubauen.

Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen.

-keine Anlageberatung – 

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Ich / wir sind in Broadcom und Munich Re  investiert.

Das Zahlenmaterial stammt von seekingalpha.com, finanzen.net und den Homepages der Unternehmen.

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen/Daten kann allerdings nicht übernommen werden.

Dividend Hawk

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Exploitmoney.com

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Bergfahrten & Investment

Einkommen aus Wertpapieren

Beamteninvestor

Finanzielle Freiheit durch Aktienanlage und Dividenden

%d Bloggern gefällt das: