Top 3 Investment Ideen für Januar 2021

Posted by div2div on 26. Dezember 2020 in Aktien

Quelle: pixabay.com

Als Ausblick für den nächsten Monat möchten wir aus unserer Sicht eine Auswahl an interessanten Dividenden Investment Ideen vorstellen

SCS Pfizer

Pfizer (PFE) – Das Pharma Unternehmen aus NewYork City gehört mit einer Marktkapitalisierung von 207,16 Mrd. USD zu den Schwergewichten in der Branche. Im Zusammenhang mit der Impfstoffentwicklung gegen das COVID-19 Virus stehen Pfizer und die deutsche Partnerfirma Biontech aktuell im internationalen Rampenlicht. Unabhängig von diesem positiven „Image-Erfolg“ für Pfizer, kann das Unternehmen mit einer soliden Dividendenhistorie überzeugen. Seit 11 Jahren wurde die Dividende regelmäßig erhöht und dies mit einer durchschnittlichen Dividenden-Wachstums Rate von 6,72%. Die Pay-Out Ratio befindet sich mit 66% noch im „grünen“ Bereich (wenn man die Zahlen der 2020-Guidance von Pfizer zugrunde legt) und bietet weiteren Spielraum für Dividendenerhöhungen in der Zukunft. Erst kürzlich hat Pfizer die Quartalsdividende von 0,38 USD auf 0,39 USD erhöht, was eine Steigerung um 2,6% darstellt.

Quelle: StockRover.com

Pfizer hat im November 2020 die Abspaltung der Sparte „Upjohn“ und deren Zusammenschluss mit der Firma Mylan vollzogen. Die Aktionäre von Pfizer haben pro Anteil 0,124 Aktien der neu entstandenen Firma Viatris (VTRS) erhalten. Das Unternehmen „NewPfizer“ strebt auf diesem Weg eine größere Fokussierung auf sein BioPharma Kerngeschäft an. Hierzu hatte Pfizer bereits vor einiger Zeit ein Joint Venture mit dem britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline zur Vermarktung rezeptfreier Medikamente und Consumer Produkte gegründet. Die aktuellen Zahlen und der Ausblick sehen wie folgt aus:

Quelle: Pfizer Investor Presentation

Im Bereich der Umsatzentwicklung prognostiziert das Management für NewPfizer eine CAGR (Compound Annual Growth Rate) von mindestens 6% bis ins Jahr 2025. In der Gesamtschau ist Pfizer aus unserer Sicht ein solider Pharma blue-chip, der insbesondere nach dem aktuellen Kursrückgang von über 10% ein attraktives Chance/Risiko Verhältnis bietet. Die substantielle (Einstiegs)-Dividendenrendite von 4,14% gehört dabei definitiv zu den Pluspunkten.


SCS Enbridge

Enbridge (ENB) – ist ein bereits 1949 gegründetes Unternehmen mit Sitz in Calgary/Kanada aus dem Infrastruktur-Sektor, welches über ein breit angelegtes Netz von Öl- und Gas-Pipelines in Kanada und den USA verfügt. Enbridge transportiert ca. 25% des Rohöl- und ca. 20% des Gas-Bedarfs der USA durch seine Pipelines und gehört damit zu den größten Unternehmen der Branche. Das Gaspipeline Netzwerk von ENB versorgt über 170 Millionen Menschen in den USA sowie ca. 15 Millionen in Kanada. Die Pandemie in Kombination mit dem Ölpreisverfall stellt natürlich eine Herausforderung für Enbridge dar, aber der Cashflow des Unternehmens ist aufgrund langjähriger Liefer-Verträge sehr widerstandsfähig. 95% der Kunden von ENB haben ein Investment Grade Rating von BBB+ (avergag credit rating), was dafür spricht, dass auch in Krisenzeiten Zahlungen an Enbridge geleistet werden können. Hinzu kommt, dass die Pandemie zumindest in der Wucht ihrer Auswirkung temporär sein dürfte und der Energiebdarf wieder anziehen wird.

Quelle: Enbridge Investor Presentation, Dez.2020

Neben seinem Pipeline-Geschäft ist Enbridge seit einigen Jahren auch im Zukunftssektor der Erneuerbaren Energien aktiv und plant diesen weiter auszubauen. Aktuell beträgt die Größenordnung ca. 4,6 Gigawatt, womit ca. 2 Millionen Haushalte versorgt werden können. Standorte sind vornehmlich Windparks in Deutschland und Projekte in Frankreich. Zu dieser Sparte gehört auch Erneuerbares Natural Gas oder Hydrogen (Power to Gas). Auch wenn die Erneuerbaren Energien erst einen kleinen Teil am Gesamtumsatz von Enbridge ausmachen, halten wir den Ausbau und diese Diversifikation definitv für einen vielversprechenden Aspekt.
Mit einer aktuellen Dividenden-Rendite von 8,10% zählt Enbridge zu den HighYield Werten, was für Income Investoren grundsätzlich sehr attraktiv ist, aber auch einen besonderen Blick auf die Stabilität der Dividende erfordert. Die Historie von kontinuierlichen Erhöhungen seit 26 Jahren, speziell auch der letzten 10 Jahre, ist jedenfalls schon mal sehr solide.

Quelle: StockRover.com

In 2020 erwartet Enbridge einen DCF/per share (Distributable Cashflow pro Aktie) von CAN $4,50 – $4,80 bei einer Dividendenzahlung von CAN $ 3,24, was einer Pay-Out Ratio von 69% entspricht. Vergleicht man dies mit anderen HighYield Werten, so zählt die Pay Out Ratio von ENB sicherlich mit zu den stabilsten. Für das Jahr 2021 rechnet ENB mit einem DCF/per share von $4,70 – $5,00 bei einer Dividende von $3,34. Erst Anfang Dez. 2020 hatte ENB die Erhöhung seiner Dividende um 3% bekannt gegeben. Das Sprichwort „the safest dividend is that, which has just been raised“ scheint bei ENB nicht unzutreffend.
Im Ergebnis zählt Enbridge für uns – auch durch den Kursrückgang – aktuell zu den HighYieldern, die ein besonders attraktives Chance/Risiko Verhältnis aufweisen. Darüber hinaus sollte man sich der kanadischen Quellensteuerregelungen bei Dividenden bewusst sein, bzw. einen Broker nutzen, der eine unkomplizierte Abwicklung ermöglicht.


SCS Dt Tel

Deutsche Telekom (DTE) – Das Telekommunikations-Unternehmen mit Sitz in Bonn/Deutschland zählt zu den größten Anbietern in Europa und zusammen mit der US-Tochter T-Mobile US auch zu den führenden Anbietern weltweit. In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen stark verändert und ist nicht zu vergleichen mit den Zeiten nach der Privatisierung, die Privatanleger teilweise noch in negativer Erinnerung haben. Die US-Tochter T-Mobile US hat sich in den zurückliegenden Jahren zu einem der führenden Mobilfunkanbieter in den USA entwickelt und diese Stellung mit der im Jahr 2020 genehmigten Übernahme des Konkurrenten Sprint gefestigt. T-Mobile US hat es u.a. durch geschicktes Marketing und innovatives Management geschafft, den Kundenstamm in den USA Jahr für Jahr weitaus deutlicher zu steigern, als die Konkurrenten AT&T und Verizon. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in dem Anteil von T-Mobile US am Gesamtertrag der Deutschen Telekom wider.

Quelle: Investor Presentation Deutsche Telekom

Für uns ist T-Mobile US einer der wesentlichen Gründe für ein Investment in das Unternehmen. Die Chancen, die sich auch durch die 5G Technologie und der fortschreitenden allgemeinen Digitalisierung ergeben, führen zu einer guten Ausgangsposition für die Deutsche Telekom, die die Mehrheitsanteile an T-Mobile besitzt. Im Sommer 2020 hat sich die Deutsche Telekom in einem Deal mit dem japanischen Konzern Softbank geeinigt, weitere Anteile an T-Mobile von Softbank zu übernehmen. Dies betrifft ein milliardenschweres Paket in Form von Kaufoptionen über 101 Millionen Aktien.

Die Dividendenhistorie der Deutschen Telekom kann man insgesamt bestenfalls als durchwachsen bezeichnen. Die Kürzung von 0,70 € auf 0,60 € noch bevor die Pandemie als „schwarzer Schwan“ aufgetreten ist, war aus unserer Sicht jedenfalls keine vertrauensbildende Maßnahme für die Anteilseigner. Allerdings hat das Management dies als die Untergrenze bezeichnet und wir gehen davon aus, dass nach 2021 wieder Dividenden-Erhöhungen stattfinden. Für das Jahr 2021 gehen Analysten von einem Gewinn pro Aktie von 0,95 € aus, wodurch sich eine Pay-Out Ratio von 63% ergibt. In den letzten Jahren war die Dividende der Deutschen Telekom für Anleger aus Deutschland zudem „steuerfrei“ (Steuerstundung), da sie von einem speziellen Einlagenkonto nach § 27 des Körperschaftssteuergesetzes geleistet wurde. Dies ist für Income Investoren neben der substantiellen Dividende von aktuell 4,05% auf jeden Fall ein nicht unerheblicher Pluspunkt und wir gehen davon aus, dass die Verfahrensweise auch im Jahr 2021 beibehalten wird.

Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen.

-keine Anlageberatung – 

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Ich / wir sind in Deutsche Telekom investiert.

Das Zahlenmaterial stammt von seekingalpha.com, marketscreener.com und den Homepages der Unternehmen.

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen/Daten kann allerdings nicht übernommen werden.

1 Comment

  1. […] Deutsche Telekom (DTE) – Nachkauf von 30 Anteilen zum Kurs von 15,27 € – Volumen: 458,10 €. Nachdem wir bereits letzten Monat Anteile der Deutschen Telekom gekauft hatten, haben wir die Position im Januar weiter ausgebaut. Insgesamt befinden sich jetzt 340 Anteile im Portfolio. Ein Kurz-Überblick zu unserer Einschätzung ist unter folgendem Link zu finden: Top-3-Investment Ideen fuer Januar-2021. […]

    Gefällt mir

Dividend Hawk

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Exploitmoney.com

Nachhaltig Investieren - Vermögen Aufbauen - Finanzielle Freiheit

Bergfahrten & Investment

Einkommen aus Wertpapieren

Beamteninvestor

Finanzielle Freiheit durch Aktienanlage und Dividenden

%d Bloggern gefällt das: