Erneuerbare Energie – 7 Dividenden Ideen

Posted by div2div on 14. November 2020 in Aktien

Quelle: pixabay.com

In vielen Portfolios von Einkommens-Investoren dominierten lange Zeit die traditionellen Öl- und Energie Unternehmen, nicht zuletzt wegen ihrer oft hohen und über Jahrzehnte stabilen Dividendenzahlungen. Namen wie Exxon (XOM), BP (BP), Royal-Dutch Shell (RDS) oder Total (TOT) gehören beispielweise in diese Kategorie. Aufgrund des deutlichen Ölpreisrückgangs, welcher nicht nur eine kurze Zeitspanne betrifft, sind diese Konzerne stark unter Druck geraten. Exemplarisch hierfür stehen die Dividendenkürzungen der Firmen Royal-Dutch Shell um ca. 66% im Frühjahr und BP um 50% im Sommer 2020. Auch bei Exxon ist aktuell die Dividende nicht mehr durch die Einnahmen gedeckt. Neben anderen Faktoren hat sich allerdings auch die nicht vorherzusehende Pandemie massiv auf den Öl-/Gaspreis ausgewirkt. Sollte durch einen wirksamen Impfstoff die Pandemie zurückgedrängt bzw. kontrolliert werden können, ist davon auszugehen, dass auch die Ölnachfrage wieder anzieht. Dies wird aber den langfristigen und nachhaltigen Trend hin zu Erneuerbaren Energien nicht aufhalten. Dieser Trend ist schon seit einigen Jahren zu erkennen und wird von der Politik & Gesellschaft – insbesondere in den westlichen Ländern – weiter voran getrieben. Die drängenden Herausforderungen des Klimawandels und die Tatsache, dass dies bei der jüngeren Generation ein beherrschendes Thema ist, wird für Rückenwind bei den Erneuerbaren Energien sorgen.

Quelle: International Renewable Energy Agency (IRENA)

Dies haben natürlich auch die großen Öl-Konzerne erkannt und so arbeiten bspw. Shell, Total und BP daran, sich im Bereich Erneuerbare Energie zu positionieren und bauen diese Sparten innerhalb ihrer Unternehmen aus. Man sollte hier die Entwicklung genau verfolgen und diese Firmen nicht von vornherein abschreiben, wenn es um einen Transformationsprozess hin zu Erneuerbaren Energien geht, auch weil diese Unternehmen Milliarden-Budgets zur Verfügung haben. Allerdings haben Erneuerbare Energien bei diesen Konzernen bislang nur einen sehr kleinen Anteil am Umsatz / Energie Mix und es ist definitiv noch ein langer Weg.

Auf der anderen Seite stehen die Unternehmen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien, von denen wir hier einige exemplarisch aus dem Blickwinkel von Income-Investoren in einem Kurzporträt vorstellen möchten. Die nachfolgende Auflistung ist keinesfalls abschließend und fokussiert sich auf Unternehmen, welche eine Dividende zahlen.

NextEra Energy (NEE)

SCS USA

  • Schwergewicht mit 150,20 Mrd. USD Marktkapitalisierung
  • Dividendenrendite: 1,83% bei 11,52% Wachstum p.a. (5-year growth rate)
  • Pay-Out- Ratio: 61,19%
  • Dividendenhistorie: Erhöhungen seit 25 Jahren
  • KGV (FWD): 33,51
  • Kursentwicklung 2020: +26,64%

Brookfield Renewable Partners L.P. (BEP)

SCS Bermuda  

  • Marktkapitalisierung: 18,54 Mrd. USD.
  • Dividendenrendite: 2,95%
  • Dividendenhistorie: seit 9 Jahren Dividende erhöht
  • Kursentwicklung 2020 (YTD): +57,84%
  • Besonderheit: Bei BEP handelt es sich um eine Limited Partnership mit Sitz auf den Bermudas, das Unternehmen ist aber seit einigen Monaten auch an der kanadischen Börse gelistet. Quellensteuerregelungen sollte man im Blick haben.

Algonquin Power & Utilities Corp. (AQN)

SCS CAN

  • Marktkapitalisierung: 9,66 Mrd. USD
  • Dividendenrendite: 3,82% bei 10,70% Wachstum p.a. (5-year growth rate)
  • Pay-Out Ratio: 94,94%
  • Dividendenhistorie: Erhöhungen seit 10 Jahren
  • KGV (TTM): 16,92
  • Kursentwicklung 2020 (YTD): +14,63%

Iberdrola (IBE)

SCS ESP

  • Marktkapitalisierung: 70,12 Mrd. Euro
  • Dividendenrendite: 3,65%
  • Pay-Out Ratio: 72,09%
  • Dividendenhistorie: seit 2014 erhöht, deutliche Kürzung im Jahr 2010
  • KGV (2020e): 19,70
  • Kursentwicklung 2020 (YTD): 23,40%

TransAlta Renewables (TRSWF)

SCS CAN

  • Marktkapitalisierung: 3,48 Mrd. USD
  • Dividendenrendite: 5,38% bei 4% Steigerung p.a. im Durchschnitt seit 2013
  • Pay-Out Ratio: 79% im H1 2020 auf Basis Cash available for distribution
  • Dividendenhistorie: seit Gründung 2013 erhöht, ab 2017 „nur“ konstant
  • Kursentwicklung 2020 (YTD): +8,97%

Hannon Armstrong Sustainable Infrastructure Capital (HASI)

SCS USA

  • Marktkapitalisierung: 3,73 Mrd. USD
  • Dividendenrendite: 2,74% bei 7,82% Wachstum p.a. (5 year growth rate)
  • Pay-Out Ratio: 91,58%
  • Dividendenhistorie: seit 2013 Erhöhungen bis auf 2017/2018 konstant
  • KGV (FWD): 33,40
  • Kursentwicklung 2020 (YTD): +54,13%
  • Besonderheit: bei HASI handelt es sich um ein Mortage-REIT. Dies bedeutet, dass Hannon Projekte finanziert und durch Hypotheken absichert, die Anlagen aber nicht selber betreibt.

RWE AG (RWE)

SCS D

  • Marktkapitalisierung: 23,20 Mrd. Euro
  • Dividendenrendite: 2,49%
  • Pay-Out Ratio: 53,58%
  • Dividendenhistorie: sehr durchwachsen, mehrere Kürzungen/Streichungen über die Jahre, u.a. auch durch Atomausstieg in Deutschland, seit 2018 Neustart
  • KGV: 21,60
  • Kursentwicklung 2020 (YTD): +28,51%
  • Besonderheit: RWE AG ist ein Unternehmen, welches sich noch im Transformationsprozess hin zu Erneuerbaren Energien befindet. Kohlekraftwerke waren lange Zeit u.a. ein Standbein von RWE. Durch die Übernahme der Erneuerbaren Energie Sparte von innogy ist RWE zu einem führenden Anbieter in diesem Segment geworden. Die Unternehmensführung plant, den Bereich weiter stark auszubauen.

Fazit

Wir halten Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energien grundsätzlich für interessant, weil sich ein tiefgreifender Wandel vollzieht, der erst in den Anfängen steckt. Allerdings sind die Kurse vieler Unternehmen aus dem Sektor – insbesondere im letzten Jahr – sehr stark gestiegen was die Dividendenrenditen gedrückt hat. Dadurch ist teilweise auch die Attraktivität für Income-Investoren gesunken. Wir beobachten den Sektor weiter genau und können uns einen Einstieg bei guter Gelegenheit vorstellen.

Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen.

-keine Anlageberatung – 

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Ich/ wir sind in Royal Dutch Shell investiert.

Das Zahlenmaterial stammt von seekingalpha.com, onvista.de, marketscreener.com, finanzen.net und den Homepages der Unternehmen

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen/Daten kann allerdings nicht übernommen werden.

%d Bloggern gefällt das: