Watchlist Update – Dividenden-Aktien aus dem Technologie Sektor

Quelle: unsplash.com

Aus unserer Sicht führt an Technologie-Werten auch für Dividenden Investoren langfristig kein Weg vorbei. Der Trend einer fortschreitenden Digitalisierung ist seit Jahren in vielen Lebens- und Wirtschaftsbereichen zu erkennen und die Corona-Krise hat dieser Entwicklung zu einer extremen Beschleunigung verholfen. Beispielhaft und nicht abschließend stehen dafür der Online-Handel, die Cloud, das Internet of Things (IoT), BigData, Artificial Intelligence (AI), VoIP, 5G, Gaming, eSports, Homeoffice etc. Dieser Wandel wird unserer Ansicht nach langfristig weiter voranschreiten und sich nicht auf die Corona-Krisenzeiten beschränken. Auch wenn viele interessante Technologie Unternehmen (noch) keine Dividende zahlen, gibt es doch einige Werte, die auch für Dividenden-Investoren in Frage kommen.

Bei der Zusammenstellung der Watchlist haben wir uns entschieden, klassische Telekommunikations-Unternehmen wie z.B. Verizon, AT&T, Deutsche Telekom oder NTT nicht in die Tech-Watchlist aufzunehmen, auch wenn es zwischen beiden Bereichen natürlich Überschneidungen gibt (bspw. 5G-Technologie).

Die nachfolgende Watchlist beinhaltet Werte, die wir im Tech-Sektor im Blick haben und deren Entwicklung wir verfolgen. Die Liste ist keinesfalls abschließend und nicht jedes Unternehmen würde aktuell zu unserem Portfolio passen.

08.10.2020

NEWS

  • Apple (AAPL) Die Zahlen zum 2. Quartal konnten auf ganzer Linie überzeugen. Das EPS lag mit 2,58 USD satte 0,51 USD über den Schätzungen der Analysten und der Umsatz konnte im Jahresvergleich um 10,90 % auf 59,69 Mrd. USD gesteigert werden. Ende August hat Apple einen Aktiensplit im Verhältnis von 1:4 durchgeführt. Der Streit mit dem Spieleentwickler Epic Games (u.a. Fortnite) um die weitere Verfügbarkeit im Apple App Store hat in den letzten Monaten für einige Schlagzeilen gesorgt. Für den 13. Oktober wird die Vorstellung des neuen iPhones erwartet.
  • Microsoft (MSFT) – Im August wurde bestätigt, dass Microsoft den 10 Mrd. USD schweren JEDI-Vertrag des Verteidigungsministeriums erhält. Zusammen mit Walmart hatte Microsoft auch Interesse gezeigt, die US-Sparte des chinesischen Unternehmens TikTok zu übernehmen, wobei aktuell Oracle als Favorit gilt, sofern China den Deal überhaupt zulässt. Microsoft hat bekannt gegeben, dass die Viedeospiele Verkäufe im August um weitere 37% zugelegt haben und bestätigt damit den „Stay at home“ Trend. Aktuell wurde die Dividende um ca. 10 % auf nunmehr 0,56 USD pro Aktie und Quartal erhöht.
  • Intel (INTC) – Das Unternehmen aus dem Chip-Sektor musste in den letzten Monaten zwei „Nackenschläge“ hinnehmen, die den Kurs stark unter Druck gebracht haben. Zum einen wurde eine Verzögerung der 7nm Produkte bekannt gegeben und zum anderen hat Apple angekündigt, in Zukunft auf Intel-Chips zu verzichten und eigene Chips einzusetzen. Intel hat bekannt gegeben, das ausgesetzte Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 10 Mrd. USD wieder aufzunehmen.
  • Texas Instruments (TXN) – Die Zahlen im 2. Quartal 2020 konnten die Erwartungen der Analysten sowohl beim Umsatz, als auch beim Gewinn schlagen, wobei die Corona Krise insgesamt zu einem Umsatzrückgang von ca. 12 % geführt hat. Für das 3. Quartal rechnet TXN mit einem Umsatz von 3.26 – 3.54 Mrd. USD (consensus 3.1 Mrd. USD) und mit einem EPS von 1.14-1.34 USD (consensus: $0.99). Mitte September gab Texas Instruments eine Dividendenerhöhung von 13,3 % auf 1,02 USD pro Aktie und Quartal bekannt.
  • International Business Machines (IBM) – IBM konnte mit den Zahlen im 2. Quartal grundsätzlich überzeugen und die Erwartungen der Analysten schlagen. Aktuelle Meldungen über Partnerschaften und Verträge im Bereich Hybrid Cloud bspw. mit Firmen wie Adobe, Verizon oder Coca-Cola Europe bestätigen den Transformationsprozess. – Am 08.10.2020 gab CEO Arvind Krishna bekannt, dass IBM die Sparte Managed Infrastructure Services als eigenes Unternehmen ausgliedern wird. Man wolle sich so besser auf die Cloud konzentrieren. „IBM is laser-focused on the $1 trillion hybrid cloud opportunity,“ so Krishna. Für das 3. Quartal rechnet man mit einem Umsatz von 17,6 Mrd. USD und einem EPS von 2,58 USD.
  • Qualcomm (QCOM) – Nach Bekanntgabe der Quartalszahlen stieg der Aktienkurs von QCOM zweistellig, ein Hinweis wie gut diese ausgefallen sind. Das EPS lag bei 0,86 USD und damit knapp 20% höher als von den Analysten erwartet. Hinzu kamen Meldungen über die Beilegung eines Patentstreites mit Huawei. Qualcomm gehört auch zu den Firmen, die eine Genehmigung beantragt haben, trotz der Maßnahmen der US-Regierungen Chips an Huawei liefern zu dürfen.
  • Cisco Systems (CSCO) – Die Zahlen zum 2. Quartal 2020 (Umsatzrückgang von 9,5 % auf 12,15 Mrd. USD) und EPS von 0,80 USD) konnten die Erwartungen der Analysten zwar leicht übertreffen, allerdings hat ein deutlich schwächerer Ausblick des Unternehmens für einen starken Kursrückgang gesorgt. Cisco gab die Übernahme von BabbelLabs bekannt, einem Unternehmen das hilft, die Qualität von Videomeetings zu verbessern. In den Medien gab es Gerüchte, dass Cisco möglicherweise auf einer „Vergeltungsliste“ Chinas für die Maßnahmen der US-Regierung gegen Huawei steht.
  • Skyworks Solutions (SKWS) – Die Quartalszahlen zum Q2 2020 zeigen beim Umsatz einen leichten Rückgang von 3,9 % auf 736,8 Mio. USD und ein EPS von 1,25 USD, welches 0,11 USD über den Erwartungen lag. Skyworks Solutions gab eine Dividendenerhöhung von ca. 14 % auf 0,50 USD pro Aktie und Quartal bekannt.

Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen.

keine Anlageberatung – 

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Ich / wir sind in IBM, Cisco Systems, Texas Instruments, VISA und Microsoft investiert.

Das Zahlenmaterial stammt von seekingalpha.com, onvista.de und gurufocus.com

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen/Daten kann allerdings nicht übernommen werden.

%d Bloggern gefällt das: