Watchlist Update – REITs

Quelle: div2div

Real Estate Investment Trusts (REITs) sind für uns ein wichtiger Baustein in einem Portfolio, das auf regelmäßigen, sicheren Ertrag ausgerichtet ist. Der REIT-Anteil im International Income Portfolio (IIP) bewegt sich in der Regel zwischen 20%-30%. Derzeit sind wir in Realty Income, W.P. Carey, Welltower, Store Capital, Starwood Property Trust, Omega Healthcare Investors und Digital Realty Trust investiert. Bei guten Gelegenheiten sind weitere Nachkäufe aber auch Neuaufnahmen geplant. Dazu beobachten wir die folgenden Werte etwas genauer.

REITs wurden durch die Corona-Krise anfangs hart getroffen und die Kurse sind auf breiter Front abgesackt. Dividendenkürzungen/Streichungen oder Aussetzungen der Zahlung kamen in den Folgemonaten hinzu. Viele REITs haben sich aber schnell erholt, was auch an den Kursen/Div-Renditen abzulesen ist. In den letzten beiden Monaten haben sich die Kurse überwiegend seitwärts bewegt . – Ein wichtiger Gradmesser ist die Quote an Mieteinnahmen (Anteil der Mieten, die dem REIT zustehen und die von den Mietern gezahlt wurden). Nach Beendigung des harten Lockdowns kann man an diesen Prozent-Werten neben den klassischen Zahlen Gewinn, FFO, Occupancy-Rate und Umsatz etc., die Entwicklung in der Krise gut ablesen. Bei vielen REITs ist ein klarer, positiver Trend der Mieteinnahmenquote zu verzeichnen. REITs aus den Sektoren Einkaufscenter, Freizeiteinrichtungen oder Hotels haben allerdings nach wie vor noch in größerem Ausamaß mit der Corona-Krise zu kämpfen.

Die nachfolgenden Watchlists beinhalten Werte, die wir im REIT-Sektor im Blick haben und deren Entwicklung wir verfolgen. Die Top 10 gehören dabei zu unseren Favoriten. Die Listen sind aber keinesfalls abschließend und nicht jedes Unternehmen auf den Listen würde aktuell zu unserem Portfolio passen.

Stand: 10.09.2020

NEWS

Digital Realty Trust (DLR) – Das Unternehmen aus dem Bereich der Data-Center REITs konnte im 2. Quartal 2020 insbesondere mit einem Umsatzanstieg auf 993 Mio. USD und einer über den Erwartungen liegenden core-FFO von 1,54 USD pro Aktie positive Ergebnisse melden. Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde auf 6,00-6,10 USD pro Aktie angehoben. Darüber hinaus gab DLR den weiteren Ausbau der Kapazitäten am Standort Toronto und für Madrid (geplant) bekannt. Das Tochterunternehmen Interxion hat im Sep. 2020 die Data-Center Firma Altus-IT übernommen und sein Geschäftsbereich damit auf Kroatien ausgedehnt.

W.P. Carey (WPC) – Das triple-net lease REIT Unternehmen konnte im Q2 2020 einen Umsatz von 290,5 Mio. USD erzielen, was einem Rückgang von 4,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Die FFO lagen bei 1,14 USD pro Aktie etwas über den Erwartungen der Analysten, im Vergleich zum Vorjahresquartal (1,25 USD pro Aktie) jedoch leicht niedriger. Im Juli 2020 stand die Quote der Mieteinnahmen bei 98%. WPC hatte Mitte Juni eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe von 4,75 Mio. Aktien bekannt gegeben. Die Dividende wurde um 0,2% auf 1,042 USD pro Aktie und Quartal erhöht. Das Management plant im 2. Halbjahr die Investitions Aktivitäten zu erhöhen, nachdem das Volumen im 1. Halbjahr 2020 diesbezüglich bei 403,9 Mio. USD lag.

Crown Castle International (CCI) – Der REIT aus dem Sektor der Cell-Towers (Funkmasten) konnte im Q2 einen Umsatz von 1,44 Mrd. USD erzielen, was im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Rückgang um 0,7% entspricht. Die Adjusted Funds from Operations (AFFO) lagen bei 1,45 USD pro Aktie/Quartal und damit leicht über den Erwartungen der Analysten. REITs, die ein Funkmastennetz besitzen und dies u.a. an die großen Telekommunikationsfirmen vermieten, sind von der Corona-Krise so gut wie nicht betroffen. Aktuell gibt es Berichte, dass Digital Colony Partners Interesse am Glasfaserkabel-Geschäft von CCI hat.

STORE Capital Corporation (STOR) – STORE ist das einzige REIT-Unternehmen im Portfolio von Investmentlegende Warren Buffett. Seine Berkshire Hathaway hat im Q2 den Anteil an STOR um 5,2 Mio. Aktien auf insgesamt 24,4 Mio. Aktien erhöht. Damit besitzt Warren Buffett aktuell ca. 10% der Anteile von STOR. – Im Juli 2020 erzielte STORE Capital eine Mieteinnahmenquote von 85% und im August von 86% und hat damit den Aufwärtstrend seit dem Tief im April bestätigt. Für das gesamte 2. Quartal lag die Quote noch bei 72%, woran man die Auswirkungen und Entwicklung der Pandemie für REITs ganz gut ablesen kann. Die Q2 Zahlen sahen wie folgt aus: Umsatz 168,3 Mio USD vs 163,8 Mio. Q2 2019 und FFO von 0,44 USD pro Aktie vs 0,50 USD pro Aktie in Q2 2019. Die Auslastungsquote/Belegungsquote lag im Q2 bei 99,5%.

Realty Income (O) – Mit den Zahlen zum Q2 konnte das Unternehmen auf ganzer Linie überzeugen. Der Umsatz von 414,6 Mio. USD stellt eine Steigerung von 13,4% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum dar. Die FFO lag mit 0,86 USD pro Aktie über den Erwartungen der Analysten. Auch bei Realty Income zeigt sich ein positiver Trend der Mieteinnahmenquote. Im Juli waren es 92,3% und im August sogar 93,5%. Der größte Teil ausstehender Mieten stammt zur Zeit aus der Kinobranche.

Brookfield Property Partners (BPY) – Das Unternehmen hat einen größeren Anteil an Immobilien aus dem Einkaufscenter/Mall- sowie Office Sektor und ist dementsprechend hart von der Corona-Krise betroffen. Der Gewinn im Q2 wurde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum halbiert. Im Juli hatte BPY angekündigt, Aktienrückkäufe im Wert von ca. 890 Mio. USD durchzuführen. Zusammen mit dem REIT-Unternehmen Simon Property Group (SPY) plant BPY den angeschlagenen Einzelhandels-Konzern J.C. Penny für 800 Mio. USD zu übernehmen und so vor der Pleite zu bewahren.

Hamborner REIT (HAB) – Das Immobilien Unternehmen aus Deutschland hat mitgeteilt, dass die Hauptversammlung am 08.10.2020 virtuell durchgeführt und am Dividendenvorschlag von 0,47 € festgehalten wird. Dabei soll die Dividende erstmals nach Wahl der Anteilseigner als Bar- oder Aktiendividende ausgeschüttet werden. Die Mieteinnahmen lagen im Juli 2020 wieder annähernd auf Vorkrisenniveau. Eine erfreuliche Entwicklung bei HAB, nachdem im Frühjahr nicht klar war, ob nur die Mindestdividende gezahlt wird.

Tanger Factory Outlet Centers (SKT) – Der klassische Outlet Center REIT verzeichnete im Q2 einen Umsatzrückgang von 44,7%. Die FFO lag bei 0,10 USD und damit deutlich niedriger als im Vorjahreszeitraum mit 0,57 USD. Im Juli sei der Cashflow wieder positiv gewesen, nachdem nun fast alle Shopping Mails wieder geöffnet hätten. Ein positives Zeichen sind zumindest aktuelle Insiderkäufe des Präsidenten sowie des CFO von Tanger.

Ventas (VTR) – Als einer der größten Healthcare REITs lohnt sich ein Blick auf die Ergebnisse von Ventas. Im Q2 lag der Umsatz bei 943,2 Mio. USD, im Vorjahresquartal hatte er noch bei 950,7 Mio. USD und im Q1 2020 bei 1,01 Mrd. USD gelegen. Nichts desto trotz konnten so gut wie alle Mieten im Juli 2020 von den Healthcare Operators eingesammelt werden und 97% von den Mietern der Office-Gebäude. Im Juni hatte Ventas eine Dividendenkürzung von ca. 43% auf nunmehr 0,45 USD pro Aktie und Quartal bekannt gegeben.

Starwood Property Trust (STWD) – Das Unternehmen ist als Hybrid-REIT im Bereich Hypotheken aber auch im Equity-Sektor tätig. Die Zahlen zum Q2 fielen wie folgt aus: Core EPS 0,43 USD pro Aktie vs 0,55 USD in Q1 2020. Der Umsatz lag bei 265,6 Mio. USD vs 312,6 Mio. USD in Q1. Das Management um CEO Sternlicht will aktuell den Fokus auf ein solides balance-sheet (Bilanz) konzentrieren. Dies resultiert auch in Vorsicht und Zurückhaltung bei dem Einsatz von Kapital. Bislang konnte die Dividende noch stabil gehalten werden.

Aufnahmen & Abgänge

Neu in die Watchlist aufgenommen wurden Omega Healthcare Investors (OHI) und LTC Properties (LTC) aus dem Healthcare-REIT Sektor sowie Essex Property Trust (ESS), einem REIT der auf Wohnimmobilien/Appartement Komplexe vornehmlich an der Westküste der USA spezialisiert ist.

Nicht mehr auf die Watchlist aufgenommen wurde Chatham Lodging Trust (CLDT).

Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen.

-keine Anlageberatung – 

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Ich / wir sind in Realty Income, W.P. Carey, Welltower, Digital Realty Trust, Omega Healthcare Investors, Store Capital und Starwood Property Trust investiert.

Das Zahlenmaterial stammt von seekingalpha.com, onvista.de und den Homepages der Unternehmen.

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen/Daten kann allerdings nicht übernommen werden.

%d Bloggern gefällt das: