Top 3 Investment Ideen für Februar

Posted by div2div on 26. Januar 2020 in Aktien
Als Ausblick für den nächsten Monat möchten wir aus unserer Sicht eine Auswahl an interessanten Dividenden Investment Ideen vorstellen

 

SCS BEP Logo

 

Brookfield Renewable Partners

 

SCS BEP

Stand: 25.01.2020

 

Brookfield Renewable Partners (BEP) ist ein Unternhemen aus dem Zukunftssegment erneuerbare Energien. BEP ist ein „Tochterunternehmen“ von Brookfield Asset Management, einem weltweit aktiven Vermögensverwalter mit Sitz in Kanada, der sich insbesondere auf Sachwerte spezialisiert hat. Der Schwerpunkt des Geschäftsmodells von BEP liegt im Bereich von Wasserkraft, wobei derzeit auch der Solar-Energie  Sektor ausgebaut wird. Kürzlich hat Brookfield Renewable ein Angebot zur vollständigen Übernahme von TerraForm Power, einem Unternehmen der Solar-und Windenergie Branche, abgegeben. BEP besitzt aktuell bereits 62% der Anteile an TerraForm Power. Ebenfalls im Januar hat Brookfield eine Dividenden-Erhöhung von 5 % angekündigt.  BEP hat zwar in den letzten Monaten einen sehr starken Kursanstieg zu verzeichnen, aber mit einer Div-Rendite von 4,66% bleibt BEP aus unserer Sicht weiterhin eine interessante Alternative für Income-Investoren.


 

 

SCS logo ABBV

 

AbbVie

 

SCS ABBV

Stand: 25.01.2020

 

 

In Abwägung der Chancen und Risiken ist AbbVie als Biotech/Pharma blue-chip ein sehr attraktiver Wert für Income-Investoren. Den Ausschlag geben insbesondere die Dividendensicherheit und die hohe Rendite bei aktuellem Kursniveau. Mit der kürzlich bekannt gegebenen  Dividendenerhöhung von 10,3% und soliden Zahlen im Q3 2019 hat AbbVie eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man voll im Plan liegt und Wachstumsraten nicht der Vergangenheit angehören. Die Übernahme von Allergan trägt zur Diversifizierung und weniger Abhängigkeit vom Blockbuster Medikament Humira bei.


 

 

SCS Logo BASF

 

BASF

 

SCS BASF

Stand: 25.01.2020

 

 

Im Bereich der zyklischen Aktien gehört BASF mit zu den verlässlichsten Dividendenzahlern. Die prozentualen Div-Steigerungsraten sind in den letzten Jahren zwar eher klein gewesen, aber vor dem Hintergrund eines schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeldes muss man BASF hoch anrechnen, dass sie auch in solchen Zeiten an ihrer umsichtigen Dividendenpolitik festhalten.

Die Herausforderungen vor denen BASF steht, dürften allerdings im aktuellen Kurs bereits zu großen Teilen eingepreist sein, da sie seit längerem bekannt sind. Der Kursrückgang hat die Dividendenrendite auf attraktive 5,11% steigen lassen. Das Risiko einer sich weiter abkühlenden Weltkonjunktur und eines möglicherweise fallenden Öl- und Gaspreises sollte man aber zumindest im Blick behalten.

 


 

In Bezug auf die Top 3 Investment Ideen für Januar gilt unsere Einschätzung insbesondere für ARES Capital und Royal Dutch Shell weiterhin. E.ON bleibt natürlich auch ein interessanter Kandidat, allerdings ist dort der Kurs in den letzten Wochen bereits deutlich gestiegen.

 

Vielen Dank für den Besuch bei Dividende-um-Dividende!

 

 

Hinweis

Die vorgenannten Ausführungen stellen ausdrücklich keine! Kauf-/Verkaufsempfehlung dar. Sie spiegeln lediglich unsere Meinung wider und sollen zur Anregung eigener Recherche dienen. 

Investments sind immer auch individuell zu betrachten und nicht jedes Investment passt zum Risikoprofil jeder Person.

Ich / wir sind in Brookfield Renewable Partners, AbbVie und BASF investiert.

Der Beitrag wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlen kann allerdings nicht übernommen werden.

 

%d Bloggern gefällt das: